Vereinsinfo

Informationen über den Spielmannszug Eidengesäß

Der Spielmannszug Eidengesäß wurde im Jahre 1930 gegründet. Er ist seiner Linie treu geblieben und ist daher einer der letzten reinen Spielmannszüge der Region.
Das heißt, seine Instrumente bestehen aus Sopran, Alt,- Tenor- und Picoloflöten, Lyren kleiner- und großer Marschtrommel sowie Pauken und Becken.
Die weiße Uniform zeigt noch heute, dass der Spielmannszug im Gründungsjahr dem Deutschen Turnerbund angehörte. Bis zum Jahre 1986 waren wir ein reiner Männerspielmannszug. Erst durch eine Satzungsänderung konnten dann auch Mädchen und Frauen als Aktive aufgenommen werden. Zur Zeit gehören dem Spielmannszug 63 Aktive und 38 Passive Mitglieder an, 28 Mitglieder befinden sich in der Ausbildung. Die jüngeren Mitglieder sind fast alle im Besitz eines D-Scheines.
Im Jahre 1959 nahm der Spielmannszug am deutschen Turn- und Sportfest in Leipzig teil, ebenso wirkten wir bei der Hochzeit des Fürsten zu Ysenburg, bei Hessentagen, Faschingsumzügen, bei Krönungsfeierlichkeiten der Linsenkönigin in der Saarländischen Stadt Besseringen mit. Kontakte bestehen ebenfalls zur Partnergemeinde St. Etienne du Bosis in Frankreich.
Unsere bisherige Platzierungen auf verschiedenen nationalen- und Internationalen Wettstreiten reichen von Platz 1. bis 3. Bei einem unserer Wertungsspielen errang der Spielmannszug unter 16 internationalen Teilnehmern in Büdingen eine Goldmedaille beim Bühnenspiel und eine Silbermedaille in der Marschbewertung.
Unser Repertoire umfasst zur Zeit 40 Musikstücke – bestehend aus Märchen, Walzern, Polkas und Schlagern. Musikalische freundschaftliche Verbindungen pflegen wir mit mehr als 60 Vereinen in der näheren und weiteren Umgebung von Eidengesäß. Auftritte im Saarland, im Taunus, im Raum Marburg-Kassel, in Thüringen, im Bayrischen, in Unterfranken, im Spessart oder im Odenwald sind keine Seltenheit.